Blog

Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts
Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist
alles nichts !  (Schoppenhauer 1788 – 1860)
 
In diesem Satz ist eigentlich schon alles gesagt und das Beste ist, man kann durch Sport sehr viel für seine Gesundheit tun. Ein Beispiel ist das „Muskel-Training“!
 
Deutsches Ärzteblatt: So wichtig ist Muskeltraining für Ältere

Zahlreiche Publikationen der letzten 5 Jahre sind die Grundlage eines Artikels im Deutschen Ärzteblatt, Ausgabe Mai 2011. Das Ergebnis: Krafttraining ist für Menschen über 60 Jahre zum Erhalt von Mobilität und Eigenständigkeit sinnvoll und notwendig.
 
Sarkopenie ist der Fachbegriff für den Muskelabbau im Alter. Er beginnt bereits ab dem 30. Lebensjahr und beschleunigt sich dramatisch mit jeder Dekade, in der ihm nicht entgegengewirkt wird.
 
Es ist ein Teufelskreis, denn der Mangel an Muskeln bedeutet zunächst Einbußen in der Körperkraft, was in der Folge Gleichgewichtssinn und Bewegungskoordination schwächt. Der sensomotorische Informationsaustausch wird beeinträchtigt, Stürze, Verletzungen und degenerative Erkrankungen folgen. Dies führt in der Regel dazu, dass die Menschen sich aus Vorsicht noch weniger bewegen.
 
Aber Muskeltraining wirkt dagegen! Die wichtigsten Aussagen des Artikels im Ärzteblatt sind jedoch: Krafttraining ist auch bei älteren Menschen effektiv und ohne wesentliche Nebenwirkungen anwendbar. Je höher dabei die Belastung ist, desto eindeutiger und größer sind die positiven Effekte. Die Ziele sollten einerseits in einer Zunahme der Muskelmasse und andererseits in einer Verbesserung von Beweglichkeit und Koordination liegen. Krafttraining ist ebenfalls sehr sinnvoll in der Prävention und Rehabilitation verschiedener Krankheitsbilder. (Quelle: Deutsches Ärzteblatt | Jg. 108 | Heft 21 | 27. Mai 2011)
 
Was sind nun die Anforderungen an das Projekt „Eifel präventiv“?
 
Wichtig ist, Ansätze zu vertiefen, die sich mit den Themen Sport & Gesundheit und Sport & Gemeinschaft auseinandersetzen. Es geht vor allem jedoch darum herauszuarbeiten, welches Potential geeignete Präventionsmaßnahmen auf unsere Gesundheit haben und den Menschen die Angst vor dem Muskeltraining zu nehmen.
 
Die Sportwelt Schäfer und dem damit verbundenen direkten Kontakt zur Wissenschaft, möchte das Projekt „Eifel präventiv“ hierbei unterstützen und helfen, die verschiedenen Themenblöcke mit Leben zu füllen und wichtige Datenpunkte zu liefern.
 
Um gerade älteren Menschen die Angst zu nehmen, kann man das Muskeltraining in der Sportwelt Schäfer für einen Monat testen (Kosten: 49,90 Euro, gültig bis zum 30.09.12, intensive Betreuung gewährleistet). Auf die Plätze – fertig, Leben!
www.sportwelt-schaefer.de